Ausschreibung von Reisestipendien für angehende Forschende

 


Die VALS-ASLA unterstützt Schweizer Doktorandinnen und Doktoranden mit Beiträgen an Kosten, die aus der Teilnahme an Tagungen (in der Schweiz oder im Ausland) im Bereich der angewandten Linguistik entstehen. Eine Summe von max. 500 Franken pro Antrag soll die Finanzierung der Tagungsreisen erleichtern. Die folgenden Kriterien sind zu berücksichtigen: a) Durch ein VALS-ASLAReisestipendium wird höchstens die Hälfte der entstehenden Reisekosten übernommen. b) Neben dem Antrag an die VALS-ASLA muss zwingend bei mindestens einer anderen Institution Geld beantragt werden (der entsprechende Betrag muss im Antrag angeführt werden). c) Eine doppelte Finanzierung durch die VALS-ASLA und die Schweizerische Sprachwissenschaftliche Gesellschaft ist ausgeschlossen.


2


Die Stipendienanträge müssen vor der wissenschaftlichen Tagung beantragt werden (es können also keine rückwirkenden Anträge gestellt werden). Sie müssen sich auf Tagungen zwischen dem 1. März 2019 und dem 30. September 2019 beziehen; sie sind bis zum 15. Dezember 2018 per E-mail an die Vize-Präsidentin der VALS-ASLA zu schicken (lorenza.mondada@unibas.ch), mit dem Betreff „Bourse VALS-ASLA“. Die Anträge werden vom Vorstand der VALS-ASLA begutachtet. Antragsberechtigt sind Mitglieder der VALS-ASLA. In Härtefällen kann der Vorstand von den Vorgaben abweichen. 


Die Unterlagen sollten folgende Angaben enthalten (zusammengestellt in einem einzigen pdf-Dokument): 1. einen Brief, in dem der Antrag begründet und der Zusammenhang mit der angewandten Linguistik verdeutlicht wird; 2. das eingereichte/angenommene Vortragsabstract; 3. ein Budget (mit einer Auflistung der Transport-, Unterkunftskosten sowie der Tagungsgebühren); 4. Angabe zu weiteren Beiträgen (z.B. seitens des Nationalfonds, der Universität, anderer akademischer Gesellschaften oder Stiftungen). 5. ein Curriculum Vitae. Unvollständige Anträge können nicht berücksichtigt werden. Die VizePräsidentin wird den Kandidatinnen und Kandidaten den Beschluss des Vorstands so schnell wie möglich mitteilen. Im Fall von noch nicht angenommenen Vortragsabstracts wird ein positiver Entscheid erst im Moment der Annahme des Abstracts definitiv. Die Auszahlung erfolgt im Nachhinein, nach dem gehaltenen Vortrag.


 


 


Latest news

Workshop du CRIS, les 5 et 6 décembre: L'étude des épistémiques dans les interactions sociales

L’étude des épistémiques dans les interactions socialesLes 5 et 6 décembre, Université de...

Tagung Vals-Asla 2019 / Journée d'étude Vals-Asla 2019

Les inscriptions à la Journée d'étude VALS-ASLA sur la "plurilittératie dans l'apprentissage...

ANAE N° 156

ANAE N° 156 L'Arithmétique cognitive - De la recherche aux interventions Vol 30 - Tome V -...

Stellenangebot / mise au concours: expert-e Datenbanken / bases de données

Das Institut für Mehrsprachigkeit Fribourg sucht Mitarbeiter/in mit Expertise im Bereich...

Journée d'études "Analyse de pratiques langagières à l'oral", 30.11.18 HEP|PH FR

Nous nous permettons de vous rappeler la journée d'études "Analyse de pratiques langagières...